Semalt-Experte: Fantastischer Inhalt ohne Keyword-Füllung

Wenn es um Artikel und Webinhalte geht, glauben verschiedene Leute, dass es bei SEO nur um Keyword-Füllung geht. Stellen Sie sicher, dass der von Ihnen geschriebene Inhalt frei von reparativen Schlüsselwörtern und bedeutungslosen Wörtern ist. Außerdem führen langweilige Schlagzeilen Sie ins Nirgendwo, und Sie sollten dies niemals nur aus Gründen der Suchmaschinenrangfolge tun.

Michael Brown, der Semalt Customer Success Manager, erinnert Sie daran, dass Sie immer daran denken sollten, dass Keyword-Stuffing Sie nirgendwohin führt. Stattdessen sind ansprechende und nützliche Inhalte die einzige Möglichkeit, wie Websites lange überleben können. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie die Inhalte im Internet und in den sozialen Medien optimieren können, sind Sie hier genau richtig.

Auffindbarer Inhalt:

Sie müssen von den Regierungsinstituten, Informationsarchitekten und Vermarktern gehört haben, die gerne über SEO sprechen. Auffindbarer Inhalt ist die Art von Inhalt, die viele Besucher in kürzester Zeit anspricht. Wenn es um auffindbare Inhalte geht, müssen Sie Suchmaschinen nicht von Ihrer Website und Ihren sozialen Medien trennen. Stattdessen sollten Sie sich darauf konzentrieren, auffindbare Websites und Artikel zu erstellen, die für alle Arten von Benutzern geeignet sind und Ihnen im Internet viel Geld einbringen können.

Sie müssen sich auf drei Arten von Zielgruppen konzentrieren: Ihre Website-Zielgruppe, die über soziale Medien angesprochen werden kann, und die, die Ihre Inhalte über Suchmaschinenabfragen, insbesondere über Google, findet.

Wenn Sie mit den Einheimischen sprechen, können Sie Inhalte erstellen, die ihren Erwartungen entsprechen. Wenn Sie jedoch Ihr Netzwerk erweitern möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Inhalte echte Besucher und nicht die Bots ansprechen. Wenn Sie auffindbare Inhalte ohne Keyword-Füllung schreiben, werden Sie feststellen, dass viele Leute Ihre Website gerne sowohl über Suchmaschinen als auch über Social-Media-Websites besuchen.

In Wirklichkeit ist die Reise der Besucher komplizierter als eine Fernsehsendung, Printwerbung, die Produkte, die Sie möglicherweise auf Facebook teilen, und die Suchmaschinenergebnisse. Sie sollten immer die Seiten mit einem Lesezeichen versehen, die Sie am meisten beschäftigen, und sicherstellen, dass Ihr Publikum dasselbe tut.

Anscheinend geht es bei den meisten Berührungspunkten um Suchmaschinen und SEO. Selbst wenn Sie viele Keywords eingeben, ist dies für verschiedene Personen im Internet nicht sinnvoll.

URLs für Kontext und Klarstellung:

Ein Unified Resource Locator (URL) ist der erste und wichtigste Aspekt Ihres Webinhalts. Hier erreicht Ihr Publikum das, was Sie geschrieben haben, und liest es. Stellen Sie sicher, dass Ihre URL klar ist und das Hauptschlüsselwort enthält. Es müssen nicht viele Schlüsselwörter eingefügt werden. Für reine SEO sagen die meisten Experten, dass Sie die URL kurz und umfassend machen sollten. Hierfür können Sie die URL-Verkürzungsdienste verwenden.

Schlagzeilen für Leser:

Ihre Überschriften sollten für Leser sein, nicht für Sie. Verschiedene SEOs stimmen nicht mit den H1-Schlagzeilen überein und sagen, dass dies keine positiven Auswirkungen auf das Google-Ranking hat. Auf der anderen Seite sagen einige SEOs, dass Überschriften sehr wichtig sind und einen dauerhaften Effekt auf die SEO Ihrer Website haben.